Zurück

Ab welchem Alter darf man Kaffee trinken?

Was ist Koffein?

Fast jeder konsumiert täglich Koffein in Getränken wie Kaffee, Tee oder Kakao und betrachtet diese als Genussmittel. Manchmal braucht man eben einen Kaffee oder Tee zum Wachwerden, oder nicht? Viele Menschen wissen nicht, dass Koffein ein Nervengift ist und unter Umständen auch zum Tod führen kann. 

Koffein ist ein Alkaloid (Purin-Alkaloid) und kommt in verschiedenen Pflanzen vor. Diese Pflanzen verwenden Alkaloide zur Abwehr gegen Fressfeinde und anderen Gefahren. Die Samen des Kaffeestrauchs, des Teestrauchs und die Nüsse des Kolabaumes sind beispielsweise für die Gewinnung des Koffeins geeignet. Beim Rösten der Kaffeebohnen wird Koffein von der angebundenen Chlorogensäure abgelöst und freigesetzt. Kaffee enthält je nach Sorte 1 bis 2,6% Koffein und mit einer Tasse Kaffee werden im Schnitt 50-100 Milligramm Koffein aufgenommen. 

 

Ab welchem Alter darf man Kaffee trinken?

Das Alter, ab dem Kinder Kaffee trinken dürfen, ist ein umstrittenes Thema. Einige Experten empfehlen, dass Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren keinen Kaffee trinken sollten, während andere sagen, dass ein moderater Kaffeekonsum ab dem Alter von 12 Jahren akzeptabel ist. Das liegt daran, dass das Koffein im Kaffee Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem haben kann und bei übermäßigem Konsum zu Schlafstörungen, Nervosität und sogar zu Herzproblemen führen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch anders auf Koffein reagiert und dass Kinder und Jugendliche empfindlicher darauf sein können als Erwachsene. Deshalb ist es wichtig, den Kaffeekonsum im Auge zu behalten und auf die individuelle Toleranz und Gesundheit jedes Kindes zu achten.

 

Welche koffeinhaltigen Getränke gibt es?

Wenn es um die Koffeinmenge geht, die in verschiedenen Getränken enthalten ist, kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten. Nachfolgend sind einige Beispielgetränke und ihre Koffeinmengen aufgelistet, um eine Vorstellung davon zu geben, wie viel Koffein dein Kind konsumiert, wenn es verschiedene Getränke zu sich nimmt.

  1. Kaffee - enthält in der Regel etwa 50-100mg Koffein pro Tasse.

  2. Tee - enthält etwa 20-50mg Koffein pro Tasse, abhängig von der Sorte.

  3. Mate - enthält etwa 80-100mg Koffein pro Flasche.

  4. Cola - enthält etwa 8mg Koffein pro 100ml, abhängig von der Marke.

  5. Kakao - enthält etwa 10mg Koffein pro Tasse.

  6. Energy Drinks - enthalten etwa 80mg Koffein pro 250ml Dose.

  7. Matcha - enthält etwa 130mg Koffein pro Portion (klein/mittel).

Welche Wirkung hat Koffein?

Koffein wird über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen und entfaltet seine Wirkung nach ca. 30-45min. Es ist stimulierend für unser Nervensystem und steigert die Konzentration. Nach einer langen Lernsession oder bei zu wenig Schlaf hilft Koffein die Müdigkeit vorrübergehend zu beseitigen. Bei leichteren Kopfschmerzen wird sogar manchmal zu einer Tasse Kaffee geraten, weil das Koffein die Blutgefäße im Gehirn verengt. Selbst Sportler nehmen vor dem Training Koffein-Tabletten zu sich, um die Muskeln besser mit Sauerstoff zu versorgen. Aber was ist dann so schlecht an Koffein? 

Hochdosiert oder bei Menschen mit seltenem Koffein-Konsum lässt Koffein das Herz schneller schlagen (Bluthochdruck/ Herzrasen). Ebenso kann übermäßige Koffein-Einnahme zu innerer Unruhe, Nervosität, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und Verdauungsstörungen führen. Koffein regt den Darm an und veranlasst häufigeren Stuhlgang oder Durchfall. Bei regelmäßiger Zufuhr von Koffein gewöhnt sich der Körper an diesen. In einigen Fällen können nach der Absetzung von Koffein innerhalb der ersten 48 Stunden Beschwerden wie Reizbarkeit, Blutdruckschwankungen und Kopfschmerzen entstehen. Diese Symptome halten jedoch nicht lange an und sind dadurch von typischen anderen Suchtsymptomen zu unterscheiden.

Mögliche positive Wirkungen von Koffein:

  • Konzentrationssteigernd
  • Stimulierend 
  • Beseitigung von Müdigkeit
  • Hilfe bei leichten Kopfschmerzen
  • Sauerstoffversorgung von Muskeln

Mögliche Nebenwirkungen von Koffein:

  • Bluthochdruck/ Herzrasen
  • Unruhe
  • Nervosität/ Reizbarkeit
  • Verdauungsstörungen
  • Kreislaufprobleme
  • Schweißausbrüche

Hinweis: Beachte, dass das nur Beispiele sind und keine vollständige Liste aller negativen Effekte von Koffein.

Mögliche Symptome von Koffeinentzug:

  • Innere Unruhe
  • Reizbarkeit
  • Zittrige Hände
  • Herzflattern/ Blutdruckschwankungen
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen

Hinweis: Beachte, dass das nur Beispiele sind und keine vollständige Liste aller Symptome von Koffeinentzug.

Warum Koffein für Kinder nicht geeignet ist

Erwachsene sollten pro Tag nicht mehr als 400mg Koffein (entspricht etwa 4 Tassen Kaffee) zu sich nehmen. Koffeinhaltige Getränke sind für Babys und Kinder bis zum dritten Lebensjahr nicht geeignet. Kinder ab 3 bis 10 Jahren dürfen maximal 0,2mg Koffein pro Kilogramm Körpergewicht konsumieren und Jugendliche höchstens 3mg pro Kilogramm Körpergewicht. Kinder und Jugendliche mögen vor allem den süßen Geschmack von Cola, Kakao und Energy Drinks. Hier muss man allerdings nicht nur auf den Koffeinwert, sondern auch auf den hohen Zuckerwert achten, welcher bereits in normalen Mengen schädlich sein kann. Das Gehirn der Kinder ist noch lange nicht ausgereift und durch die koffeinausgelösten verminderten Tiefschlafphasen kann sich der Reifeprozess des Hirns verzögern. Zugleich kann das frühe Konsumieren von Koffein zu Schlafstörungen und künftigen Abhängigkeiten führen. 

 

Fazit

Ist Koffein also als Konzentrations-Boost für die Lernsession deines Kindes geeignet? Nein! Kinder sollten entweder nur sehr selten oder besser gar keine koffeinhaltigen Getränke zu sich nehmen. Natürlich muss man dem Kind deshalb nicht den morgendlichen Kakao verbieten (nur wenig Koffein enthalten), aber Getränke mit höherem Koffeingehalt gehören nicht in den Körper eines jungen Kindes. Dazu zählen beispielsweise Kaffee, Matcha, Mate und ganz besonders Energy Drinks.  

BESTE NOTEN
mit privater Nachhilfe!

Jetzt gratis testen

Schon gewusst?

Es gibt eine 24/7 Lernhilfe speziell für die Gymiprüfung!
In 60 Sek verbunden!