Zurück

Essen für Kinder - Die Lieblingsspeisen aller Kids

Das Essen, das Kinder zu sich nehmen, hat einen großen Einfluss auf ihre körperliche Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Hier sind einige wichtige Dinge, die Eltern berücksichtigen sollten, wenn es um das Essen ihrer Kinder geht:

Familienessen: Eine Gelegenheit, gesunde Essgewohnheiten zu fördern

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für Kinder von großer Bedeutung, da sie in ihren jungen Jahren wichtige Nährstoffe und Vitamine benötigen, um ein starkes Immunsystem aufzubauen, ihre Energie aufrechtzuerhalten und ihre Gehirnentwicklung zu unterstützen. Eine abwechslungsreiche Ernährung, die verschiedene Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Milchprodukte, frisches Fleisch und Fisch enthält, ist dabei besonders wichtig. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass die Portionsgrößen angemessen sind, um sicherzustellen, dass Kinder genug Nährstoffe bekommen, aber auch nicht zu viel essen.

Frische Lebensmittel sind besser für Kinder, da sie mehr Nährstoffe enthalten als verarbeitete Lebensmittel. Eltern sollten darauf achten, frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse zu integrieren und Fertiggerichte und Snacks zu vermeiden. Diese sind oft mit Zucker, Salz und Fett überladen und schlecht für die Gesundheit des Kindes. Es ist auch wichtig, zuckerhaltige Getränke wie Limonaden und Fruchtsäfte zu vermeiden, da sie dazu führen können, dass Kinder an Gewicht zunehmen und Probleme mit den Zähnen bekommen. Wasser, Milch und Tee sind die besten Getränkeoptionen für Kinder.

Mahlzeiten als Familie sind eine großartige Gelegenheit, um Kinder über gesunde Essgewohnheiten und Ernährung zu informieren. Wenn Kinder sehen, dass ihre Eltern gesunde Mahlzeiten essen und sich aktiv bemühen, eine gesunde Lebensweise zu führen, werden sie eher dazu geneigt sein, das Gleiche zu tun. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Kinder oft wählerisch sind, wenn es um Essen geht, und es kann einige Zeit dauern, bis sie neue Lebensmittel probieren und sich an eine gesunde Ernährung gewöhnen. Eltern sollten geduldig sein und versuchen, neue Lebensmittel und Geschmacksrichtungen schrittweise in die Ernährung ihrer Kinder zu integrieren. Eine gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden und aktiven Lebensstils für Kinder und sollte von Eltern gefördert werden.

 

No-Gos beim Essen und Trinken für Kinder

Säfte:

Die meisten Säfte werden stark erhitzt, um sie länger haltbar zu machen. Wichtige Vitamine gehen dabei leider verloren und was dabei übrig bleibt ist aromatisiertes Zuckerwasser. Säfte haben außerdem oft so viel Zucker wie Cola oder andere Limonaden. Wenn man den Kindern Säfte anbieten möchte, dann am besten Säfte aus frischen Früchten oder selbstgemacht Smoothies. 

Cola & andere Limonaden:

Es ist kein Geheimnis, dass Limonaden und Cola sehr schlecht für die Gesundheit sind. Vor allem die Zähne werden nicht nur durch den hohen Zuckerinhalt, sondern auch durch die eigentliche Säure in solchen Getränken massiv beschädigt. Der normale pH-Wert in unserem Mund liegt bei ungefähr 7,0 bis 7,5. Cola hingegen liegt bei einem pH-Wert von ungefähr 2,1-3,5 (je nach Cola). Zahnschmelz fängt an, sich bei einem pH-Wert von 5,5 aufzulösen. Zum Vergleich: Magensaft hat einen pH-Wert von ungefähr 1,0 bis 3,0. 

Kaffee:

Dieses Getränk ist durch den hohen Koffeingehalt eher für ältere Kinder geeignet. Ab wann man Kaffee zu sich nehmen sollte, haben wir in diesem Artikel bereits behandelt.

Pflanzliche Öle:

Viele Krankheiten gehen mit pflanzlichen Ölen Hand in Hand. Entzündungen, Herzversagen, Allergien und viele weitere sind auf den Konsum von pflanzlichen Ölen zurückzuführen. Aufgrund einer inkorrekten Studie aus dem Jahr 1958 (Seven Countries Study) wurden pflanzliche Öle für gesund erklärt und das hat sich bis heute in den Köpfen der Leute festgesetzt. Sesamöl, Sonnenblumenöl. Rapsöl, Traubenkernöl und Sojaöl sind alle sehr ungesund. Schonmal auf einen der kleinen und äußerst bitteren Kerne von Trauben gebissen? Um daraus einen Liter Öl herzustellen braucht man ungefähr 15 Kilogramm der ungenießbaren Traubenkerne. Um den bitteren Geschmack zu entfernen, werden diese Öle dann außerdem stark aromatisiert. 

Verarbeitete Lebensmittel:

Müsli, Backwaren, Fertiggerichte, Instantsuppen und Süßigkeiten werden stark verarbeitet und sollten in der täglichen Ernährung möglichst gemieden werden. Vor allem verarbeitetes Fleisch wie Wurst, Mortadella oder Leberkäs wird als krebserregend eingestuft und sollte nicht oft konsumiert werden.  

essen-fuer-kinder

Das Thema Essen für Kinder ist für Eltern oft eine Herausforderung. Eltern möchten sicherstellen, dass ihre Kinder ausgewogene und gesunde Mahlzeiten zu sich nehmen, aber Kinder haben oft ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen, wenn es um das Essen geht. Es kann schwierig sein, Gerichte zu finden, die Kindern schmecken und dennoch gesund und ausgewogen sind. Im Folgenden werden einige Gerichte vorgestellt, die bei vielen Kindern sehr beliebt sind.

6 Gerichte, die bei Kindern sehr beliebt sind:

Beliebte Gerichte sind natürlich nicht gleich die beste Wahl, wenn es um gesunde Mahlzeiten geht, aber wenn es bei einer Übernachtungsparty oder am Wochenende mal schnell gehen soll kann man diese Optionen nutzen. Die Kinder werden sich freuen und man selbst hat weniger Stress. Die Dosis macht schließlich das Gift bei der Ernährung. 

  1. Pizza:

    Pizza ist bei Kindern fast immer ein Hit. Die meisten Kinder lieben Pizza und das ist auch kein Wunder. Pizza ist einfach, lecker und bietet viele Optionen für die verschiedensten Beläge. Diese muss man aber nicht unbedingt bestellen und kann stattdessen eine gesündere Variante selbst zubereiten. Statt der normalen Kruste wird eine Vollkornkruste verwendet und statt übermäßigem Käse und Salami kommt zur Abwechslung Gemüse wie Paprika, Tomaten oder Pilze als Belag auf die Pizza. Wenn man den Käse reduziert und mageres Fleisch oder fettarme Alternativen wie Tofu hinzufügt, führt das zu einer effektiven Kalorienreduktion.

    Pizzarezepte:
    Kinderpizza mit Quark-Öl-Teig
    Gemüse-Pizza mit Dinkel-Vollkornteig

  2. Nudeln:

    Was kommt in unterschiedlichen Formen, wird mit verschiedenen Soßen gegessen und erfreut sich vor allem bei Kindern an Beliebtheit? Richtig, die Antwort lautet Nudeln! Es gibt zahlreiche Nudelrezepte und Eltern finden immer eine Option, die ihrem Kind schmeckt. Vollkornnudeln sind eine gesündere Alternative zur normalen Nudel und sie enthalten mehr Ballaststoffe und Nährstoffe. Mit hausgemachten Saucen aus frischen Tomaten und Gemüse vermeidet man den hohen Zuckergehalt der gekauften Fertigsaucen.

    Rezepte mit Nudeln:
    Leichte Nudelpfanne mit Hähnchen
    Gesunde Nudeln mit Gemüse-Soße

  3. Chicken Nuggets:

    „Mama kann ich zum Abendessen bitte Chicken-Nuggets mit Pommes haben?“ Den Satz haben sicher bereits einige Eltern zu hören bekommen. Kinder lieben einfach diese kleinen panierten Hühnchen-Taler. Am besten und gesündesten ist es allerdings, wenn du sie selbst zu Hause zubereitest. Paniere Hühnchen-Stücke und lege diese in den Ofen, den Air-Fryer oder die Pfanne. Die Ofen- oder Air-Fryer-Variante ermöglicht eine effektive Fettreduktion und folglich ein gesünderes Endprodukt.

    Chicken-Nugget-Rezepte:
    Knusprige Chicken-Nuggets
    Chicken Nuggets selber machen

  4. Sandwiches:

    Ein Sandwich ist eine sehr einfache Option für Mittag- oder Abendessen und kann mit einer Vielzahl von Belägen zubereitet werden. Es gibt so viele verschiedene schmackhafte Kombinationen! Sobald das Kind sein Lieblingssandwich sattgegessen hat, muss man lediglich den Belag ein bisschen ändern und schon schmeckt es dem Kind wieder. Für eine gesunde Mahlzeit sind Vollkornbrot und fettarme Beläge wie Hähnchenbrust oder Lachs, sowie Gemüse geeignet.

    Sandwich-Rezepte:
    Vollkorn-Sandwich
    Bunt und Gesund - Sandwich Deluxe

  5. Hamburger:

    Hamburger sind ein sehr beliebtes Fast-Food-Gericht bei Kindern. Da sie jedoch oft sehr ungesund sind, sollte man eine Möglichkeit finden sie etwas gesünder zuzubereiten. Beispielsweise ist es möglich mageres Fleisch wie Putenbrust oder Rindfleisch zu verwenden und den Käseanteil zu reduzieren. Vollkornbrötchen können im Gegensatz zu den klassischen Weißmehl-Burgerbrötchen ebenso eine gesündere Wahl sein. Um die Nährwerte weiterhin zu erhöhen, muss man lediglich Gemüse wie Tomaten und Gurken hinzufügen.

    Hamburger-Rezepte:
    Mini-Burger
    Veggie-Burger mit Süßkartoffel-Emmentaler Laibchen

  6. Pommes Frites:

    Pommes sind sehr fettig, salzig und enthalten oft viele künstliche Zusatzstoffe. Leider zählen sie trotzdem zu den Lieblingsspeisen von Kindern. Damit die Kleinen sich auch weiterhin an dem Geschmack der Kartoffelspeise erfreuen können, folgt jetzt ein Tipp für eine gesündere Herangehensweise. Schneidet Kartoffel oder Süßkartoffeln in Streifen und backt sie im Ofen! Verzichtet auf die gekauften Pommes und kontrolliert dadurch die Salz- und Fettmenge!

    Pommes-Rezepte:
    Gesunde und Knusprige Pommes
    Süßkartoffel-Pommes selber machen

Interessante Essensfakten:

  1. Kinder, die mit ihren Eltern kochen, haben tendenziell eine höhere Wahrscheinlichkeit ihr Gemüse zu essen als Kinder, die nicht mit ihren Eltern kochen.
  2. Einige Studien haben gezeigt, dass Kinder eher grüne Lebensmittel essen, wenn sie einen Superhelden oder eine Lieblingsfigur auf der Verpackung sehen.
  3. Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren haben im Durchschnitt etwa 6- bis 8-mal am Tag Hunger, während ältere Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren etwa 3- bis 4-mal am Tag Hunger haben.
  4. Kinder von 4 bis 6 Jahren sollten nicht mehr als 35g freien Zucker pro Tag konsumieren und Kinder von 7 bis 10 Jahren nicht mehr als 42g pro Tag. 0,5l Cola beinhalten ca. 53g Zucker. Je weniger Industriezucker, desto besser. 
  5. Eine Umfrage unter britischen Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren ergab, dass ihre bevorzugten Lebensmittel Pizza, Pommes Frites und Hamburger waren.
  6. In Japan gibt es ein Restaurant, welches ausschließlich für Kinder unter sechs Jahren ist. Es heißt „The Happy Meal“ und hat kleinere Tische und Stühle, einen Spielbereich und eine Kinderspeisekarte.

Du hast die idealen Speisen für dein Kind schon gefunden, aber noch nicht die richtige Lernhilfe? Bei avidii warten mehr als 400 Tutoren darauf dein Kind rund um die Uhr mit Nachhilfe zu unterstützen und alle Lernfragen zu beantworten! Buche eine kostenlose Probestunde und überzeuge dich selbst von der Qualität der Tutoren. 

BESTE NOTEN
mit privater Nachhilfe!

Jetzt gratis testen

Schon gewusst?

Es gibt eine 24/7 Lernhilfe speziell für die Gymiprüfung!
In 60 Sek verbunden!