Zurück

Schreibe die beste Zusammenfassungen mit diesem einfachen Guide

Das Schreiben einer Zusammenfassung ist eine wesentliche Fertigkeit in verschiedenen akademischen und beruflichen Kontexten. Eine effektive Zusammenfassung bietet einen prägnanten Überblick über die Hauptinhalte eines Textes und ist dabei deutlich kürzer als der Originaltext. Dieser Artikel führt dich durch die Schlüsselschritte zum Schreiben einer wirksamen Zusammenfassung.

Was ist eine Zusammenfassung?

Eine Zusammenfassung ist eine konzentrierte Darstellung der Hauptinhalte eines Textes in eigenen Worten. Sie beinhaltet die wesentlichen Informationen und Argumente, während weniger wichtige Details und spezifische Beispiele ausgelassen werden​.​

Bei der Vorbereitung für das Verfassen einer Zusammenfassung gibt es mehrere wichtige Schritte, die du befolgen solltest, um ein effektives und genaues Ergebnis zu erzielen:

  1. Gründliches Lesen: Lies den Ausgangstext sorgfältig durch, um ein tiefes Verständnis des Inhalts zu erlangen. Ein erstes Lesen verschafft dir einen allgemeinen Überblick.
  2. Zweites Lesen mit Markierungen: Beim zweiten Lesen konzentriere dich auf die Schlüsselinformationen. Nutze verschiedene Farben, um die Antworten auf die W-Fragen (Wer? Was? Wo? Wann? Warum?) zu markieren. Dies hilft dir, die Hauptpunkte hervorzuheben.
  3. Unbekannte Wörter klären: Schlag unbekannte Wörter nach, um Missverständnisse zu vermeiden und den Text vollständig zu verstehen.
  4. Text in Sinnabschnitte einteilen: Teile den Text in logische Abschnitte ein. Achte auf Veränderungen im Thema, Zeitpunkt oder Schauplatz der Handlung.
  5. Wichtige Stichpunkte notieren: Für jeden Sinnabschnitt solltest du wichtige Stichworte oder eine kurze Überschrift notieren. Diese dienen als Grundlage für die Struktur deiner Zusammenfassung.
  6. Struktur planen: Bevor du mit dem Schreiben beginnst, solltest du eine klare Struktur für deine Zusammenfassung festlegen, die aus Einleitung, Hauptteil und Schluss besteht.

Indem du diese Schritte befolgst, legst du ein solides Fundament für das Verfassen einer klaren, prägnanten und informativen Zusammenfassung​.

Merkmale einer Zusammenfassung

  • Kürze und Prägnanz: Eine Zusammenfassung sollte deutlich kürzer als der Originaltext sein, idealerweise etwa ein Drittel seiner Länge. Sie konzentriert sich auf das Wesentliche, ohne unnötige Details​.
  • Objektivität: Die Inhalte des Originaltextes müssen neutral und ohne persönliche Meinung oder Interpretation wiedergegeben werden.
  • Eigenständige Formulierungen: Direkte Zitate sollten vermieden werden. Die Informationen aus dem Originaltext werden in eigenen Worten formuliert​​.
  • Struktur: Eine klare Gliederung in Einleitung, Hauptteil und Schluss ist wichtig. Jeder Teil hat dabei spezifische Funktionen und Inhalte​.
  • Fokus auf die Hauptpunkte: Die Zusammenfassung sollte sich auf die zentralen Themen und Argumente des Originaltextes konzentrieren und weniger wichtige Aspekte weglassen.
  • Verständlichkeit: Die Sprache sollte klar und verständlich sein, sodass der Inhalt auch für Leser, die den Originaltext nicht kennen, nachvollziehbar ist.
  • Treue zum Originaltext: Die wesentlichen Aussagen und der Ton des Originaltextes sollten genau wiedergegeben werden, ohne dass der Inhalt verfälscht wird.

Aufbau einer Zusammenfassung

Der Aufbau einer Zusammenfassung umfasst typischerweise drei Teile: Einleitung, Hauptteil und Schluss. Jeder Teil erfüllt spezifische Funktionen:

Einleitung

In der Einleitung werden die grundlegenden Informationen zum Originaltext gegeben. Dazu gehören der Titel des Textes, der Autor, der Erscheinungsort und -zeit sowie die Textsorte. Außerdem wird kurz umrissen, worum es im Text geht.

Beispiel: "Im Artikel 'Die Zukunft der erneuerbaren Energien' von Dr. Maria Müller, erschienen 2022 in 'Natur & Wissenschaft', wird die Entwicklung und Bedeutung erneuerbarer Energiequellen diskutiert."

Hauptteil

Der Hauptteil ist der umfangreichste Teil der Zusammenfassung. Hier werden die wichtigsten Informationen, Argumente und Fakten des Originaltextes in einer neutralen, objektiven Form wiedergegeben. Die Informationen sollten in der Reihenfolge des Originaltextes und entsprechend den Sinnabschnitten präsentiert werden. Persönliche Meinungen oder Interpretationen sind hier nicht angebracht.

Beispiel: "Dr. Müller erörtert verschiedene Formen erneuerbarer Energien, wie Solarenergie, Windkraft und Wasserkraft. Sie betont die Notwendigkeit von Investitionen in Forschung und Infrastruktur, um den Übergang zu einer nachhaltigeren Energieversorgung zu beschleunigen."

Schluss

Im Schluss wird der Inhalt der Zusammenfassung nochmals kurz und knapp zusammengefasst. Persönliche Gedanken oder Bewertungen zum Text können hier eingebracht werden, jedoch sollte dies in einer objektiven Form erfolgen, ohne die Ich-Perspektive zu nutzen.

Beispiel: "Zusammenfassend zeigt der Artikel die Dringlichkeit auf, mit der erneuerbare Energien gefördert werden müssen, um künftige Generationen zu schützen. Dr. Müllers Analyse liefert dabei wertvolle Einsichten in die Herausforderungen und Potenziale dieser Energieformen."

Formulierungen für Zusammenfassungen

Einleitung

  1. "In dem Text/Artikel/Buch 'Titel' von Autor..."
  2. "Der Artikel 'Titel', geschrieben von Autor und veröffentlicht in Jahr..."
  3. "Autor thematisiert in seinem Werk 'Titel' die Frage/Problematik von..."
  4. "Im Fokus des Textes 'Titel' von Autor steht das Thema..."
  5. "Autor setzt sich in 'Titel' mit dem Thema... auseinander."
  6. "Das Hauptthema des Textes 'Titel' von Autor ist..."
  7. "'Titel' von Autor, erschienen in Jahr, behandelt das Thema..."

Hauptteil

  1. "Der Autor argumentiert, dass..."
  2. "Eine zentrale Aussage des Textes ist..."
  3. "Im Verlauf des Textes wird deutlich, dass..."
  4. "Besonders hervorzuheben ist die Position des Autors zu..."
  5. "Die Argumentation des Autors stützt sich auf..."
  6. "Der Text gliedert sich in mehrere Teile, beginnend mit..."
  7. "Ein wichtiges Ergebnis/Fazit des Textes ist..."

Schluss

  1. "Zusammenfassend lässt sich sagen, dass..."
  2. "Abschließend betont der Autor..."
  3. "Insgesamt zeigt der Text, dass..."
  4. "Der Artikel/Text endet mit der Feststellung, dass..."
  5. "Als Fazit des Textes ergibt sich..."
  6. "Der Autor schließt mit der Ansicht, dass..."
  7. "Letztendlich führt der Autor aus, dass..."

Tipps für das Verfassen einer Zusammenfassung

Beim Schreiben einer Zusammenfassung solltest du folgende Tipps beachten:

  1. Gründliches Lesen: Lies den Originaltext mehrmals, um ein tiefes Verständnis zu erlangen.
  2. Hauptpunkte identifizieren: Markiere die wichtigsten Informationen im Text.
  3. Neutralität bewahren: Gib die Informationen objektiv und ohne persönliche Meinung wieder.
  4. Eigene Formulierungen verwenden: Vermeide direkte Zitate und paraphrasiere stattdessen.
  5. Klare Struktur: Halte dich an die Struktur aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.
  6. Kürze: Fasse dich kurz und konzentriere dich auf das Wesentliche.
  7. Objektive Zusammenfassung: Persönliche Bewertungen oder Interpretationen sollten vermieden werden.

Fazit

Eine gut geschriebene Zusammenfassung ermöglicht es, schnell die Hauptpunkte eines Textes zu erfassen und zu kommunizieren. Die Fähigkeit, effektive Zusammenfassungen zu erstellen, ist eine wertvolle Kompetenz, die du durch Übung und Anwendung der oben genannten Schritte weiterentwickeln kannst.

Du möchtest dich auf den Deutschunterricht vorbereiten? Dann schau bei avidii vorbei und begeistere dich für eine flexible Online-Nachhilfe, die sich an die individuellen Bedürfnisse deines Kindes anpasst! Teste avidii JETZT kostenlos!

BESTE NOTEN
mit privater Nachhilfe!

Jetzt gratis testen

Schon gewusst?

Es gibt eine 24/7 Lernhilfe speziell für die Gymiprüfung!
In 60 Sek verbunden!